Herzhaftes Salate Vorspeisen & Gebäck

Brokkoli-Apfel-Salat mit Buchweizen

Dieser Brokkoli-Apfel-Salat mit Buchweizen ist vollgepackt mit Nährstoffen, vegan, glutenfrei und richtig lecker. Er eignet sich toll als Vorspeise oder leichte Hauptmahlzeit. Er schmeckt nicht nur frisch, sondern ist auch ideal zum Vorbereiten und Mitnehmen. Die Mischung aus gedämpftem Brokkoli und gekochtem Buchweizen sowie frischem Apfel ist sowohl erfrischend als auch wärmend. Kichererbsen liefern zudem pflanzliche Proteine und machen den Salat zu einer vollwertigen Mahlzeit, die Körper und Seele gut tut.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für diesen Salat bilden Brokkoli, Buchweizen, Apfel und Kichererbsen. Außerdem benötigt ihr noch frische Petersilie und Kichererbsen. Abgerundet wird der Salat mit einem leichten Dressing auf Basis von Olivenöl, Apfelessig, etwas Senf, Agavendicksaft, Knoblauch sowie einer Prise Salz und Pfeffer.

Die Mischung aus Apfel und Brokkoli schmeckt nicht nur richtig gut, sondern ist auch besonders wohltuend weil sie warm und gleichzeitig erfrischend ist. Ich achte immer darauf, den Brokkoli relativ kurz zu dämpfen, damit möglichst viele Nährstoffe erhalten bleiben. Nach Belieben könnt ihr den Salat mit weiterem Gemüse ergänzen. Frischer Babyspinat oder Vogerlsalat sowie frische Heidelbeeren passen beispielsweise sehr gut dazu.

Ausgewogen genießen

Buchweizen dient in diesem Salat als Sättigungsbeilage. Die kleinen dreieckigen Körner haben einen leckeren nussigen Geschmack, sind von Natur aus glutenfrei und eignen sich toll als Alternative zu Reis oder Nudeln. Für den Salat könnt ihr aber auch viele andere (Pseudo-)Getreidesorten wie Hirse, Quinoa, Amaranth oder auch Kartoffeln verwenden.

Kichererbsen schmecken nicht nur sehr gut, sondern liefern auch pflanzliche Proteine, die den Salat sättigender und nährstoffreicher machen. Alternativ passen auch viele andere Hülsenfrüchte wie weiße Bohnen, Kidneybohnen oder Linsen sehr gut. Auch gebratener Tofu oder Tempeh sind tolle pflanzliche Proteinquellen. Nicht zu vergessen ist außerdem, dass auch viele Pseudo-Getreidesorten und auch Vollkorngetreide pflanzliche Proteine liefern.

Das einfachste 4-Zutaten-Dressing

Das Dressing ist sehr einfach, besteht aus vier Hauptzutaten und rundet den Salat perfekt ab. Olivenöl enthält wertvolle Fette und Apfelessig macht den Salat schön säuerlich. Knoblauch sorgt für eine dezente Schärfe und einen intensiv würzigen Geschmack und etwas Senf macht die Konsistenz schön cremig. Außerdem benötigt ihr noch etwas Salz und Pfeffer zum Verfeinern. Diese Mischung ist mitunter mein absoluter Favorit für Salate, weil sie sich sehr vielseitig verwenden lässt und zu verschiedensten Zutaten sehr gut passt.

Der Salat schmeckt frisch und lauwarm sehr lecker. Er eignet sich außerdem toll zum Vorbereiten und Mitnehmen und hält sich im Kühlschrank mindestens zwei bis drei Tage.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für nährstoffreiche Salate, die sehr einfach und rasch zubereitet werden können:

Brokkoli-Apfel-Salat mit Buchweizen

Brokkoli-Apfel-Salat mit Buchweizen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 200 g Brokkoli, roh
  • 1 Apfel
  • 100 g Buchweizen
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 200 g Kichererbsen, gekocht
  • 2 EL Mandeln, gehobelt

Für das Dressing

  • 4 EL Apfelessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • etwas Senf
  • etwas Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Buchweizen in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen und dann mit der doppelten Menge Wasser weich kochen.
  • Währenddessen den Brokkoli in kleine Röschen teilen und bissfest dämpfen.
  • Den Apfel sehr fein schneiden und die Petersilie hacken.
  • Die Knoblauchzehe für das Dressing mit einer Knoblauchzehe pressen und mit den übrigen Dressing-Zutaten vermischen.
  • Den fertig gekochten Buchweizen mit Kichererbsen, Brokkoli, Apfel, Petersilie und dem Dressing vermischen und vor dem Servieren mit den gehobelten Mandeln toppen. Den Salat am besten lauwarm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner