Herzhaftes Suppen Vorspeisen & Gebäck

Gemüse-Kokos-Suppe mit Kichererbsen

Diese Gemüse-Kokos-Suppe mit Kichererbsen ist sehr einfach und in weniger als einer halben Stunde zuzubereiten. Sie ist vegan, cremig und richtig aromatisch mit Kokosmilch, Kurkuma und viel buntem Gemüse. Etwas rote Currypaste sorgt für eine dezente Schärfe und macht die Suppe besonders wärmend. Kichererbsen liefern zudem pflanzliche Proteine und machen die Suppe zu einem leckeren und gesunden Wohlfühlessen.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Die Basis für diese Suppe bilden Gemüse, Kichererbsen, Kokosmilch und wärmende Gewürze wie Kurkuma, Ingwer und rote Currypaste.

Diese Gemüse-Kokos-Suppe lässt sich je nach Jahreszeit mit unterschiedlichen Gemüsesorten zubereiten. Besonders gut schmecken beispielsweise Brokkoli, Sojasprossen, Süßkartoffel, Paprika und Zucchini. Verschiedene Pilzsorten wie Austernpilze, Kräuterseitlinge oder Morcheln passen auch toll dazu.

Pflanzliche Proteine

Neben Kichererbsen eignen sich auch andere Hülsenfrüchte, Tempeh oder Tofu sehr gut als pflanzliche Proteinquelle. Nach Belieben könnt ihr den Tofu oder Tempeh direkt in die heiße Suppe geben, mit dem Gemüse anbraten oder knusprig gebraten als Topping hinzugeben.

Wärmende Gewürze

Gewürzt wird die Suppe mit Ingwer, Kurkuma und roter Currypaste. Petersilie und Knoblauch sorgen zusätzlich für Geschmack. Nach Belieben könnt ihr die Suppe mit etwas Zitronengras, Koriander, Limettensaft oder Curry verfeinern. Die rote Currypaste lässt sich außerdem ganz einfach mit etwas Chili ersetzen. Dabei solltet ihr nur darauf achten, dass die Schärfe von Chilis mit der Zeit zunimmt.

Vielseitig Verfeinern

Die Suppe eignet sich toll als Vorspeise oder leichte Hauptmahlzeit. Mit klein geschnittenen Kartoffeln, Reisnudeln, Reis oder Quinoa wird die Suppe etwas sättigender und ausgewogener.

Wenn ihr die Suppe gerne vorbereiten und mitnehmen wollt, könnt ihr sie ganz einfach in einem Glascontainer oder Edelstahldose aufbewahren. Im Kühlschrank hält sie sich mindestens zwei bis drei Tage. Nach Belieben könnt ihr sie dann kurz aufwärmen und mit unterschiedlichen Toppings verfeinern.

Ich serviere die Suppe gerne mit etwas frischem Zitronensaft und frischen Kräutern wie Petersilie oder Koriander. Gerösteter Sesam, Cashews oder Erdnüsse runden den Geschmack zusätzlich ab.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für wärmende Suppen, Eintöpfe und Currys, die nicht nur in der kalten Jahreszeit richtig wohltuend sind:

Gemüse-Kokos-Suppe mit Kichererbsen

Gemüse-Kokos-Suppe mit Kichererbsen

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 200 g Blumenkohl, roh
  • 50 g Erbsen, aufgetaut
  • 100 g Champignons, braun
  • 1/4 Bund Petersilie, grob gehackt
  • 100 g Kichererbsen, gekocht
  • 100 ml Kokosmilch
  • 200 g Gemüsebrühe
  • 1/4 TL Currypaste, rot
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Dattelzucker (optional, alternativ Süße nach Wahl)
  • 1/4 TL Ingwer, gemahlen
  • etwas Salz
  • 1 EL Bratöl

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in Bratöl anbraten.
  • Die Karotte schälen, fein schneiden und den Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  • Die klein geschnittene Karotte und die Blumenkohl-Röschen zur Zwiebel geben und etwa zwei bis drei Minuten mitbraten. Dann die rote Currypaste, Kurkuma, eine fein gehackte Knoblauchzehe, Dattelzucker sowie Salz und alles weitere zwei bis drei Minuten anbraten.
  • Anschließend Kokosmilch, Gemüsebrühe, Erbsen, Petersilie und Kichererbsen hinzugeben. Die Suppe zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen bis der Blumenkohl weich ist.
  • Während die Suppe kocht die Champignons in dünne Scheiben schneiden und diese etwa fünf Minuten vor Ende der Kochzeit in die heiße Suppe geben.
  • Die fertige Suppe nach Belieben mit frischen Kräutern, etwas Zitronensaft und geröstetem Sesam servieren.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls euch ein Produkt gefällt und ihr für eure Bestellung meinen Affiliate-Link nutzt, erhalte ich eine kleine Provision über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ich freue mich sehr über diese Unterstützung meiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner