Herzhaftes Suppen Vorspeisen & Gebäck

Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch

Diese Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch ist vegan und schön cremig. Die Suppe ist sehr einfach zuzubereiten und die Kochzeit beträgt kaum eine halbe Stunde. Kurkuma und Ingwer machen dieses Rezept besonders wärmend und zu einem perfekten Wohlfühlessen für kalte Wintertage.

Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch

Die Basis für diese Suppe bilden Kürbis, Karotten, rote Linsen und Kokosmilch. Ich verwende gerne Butternuss oder Hokkaido. Für eine leckere Variante ohne Kürbis könnt ihr entweder mehr Karotten oder Süßkartoffeln verwenden. Beide Gemüsesorten haben eine dezente natürliche Süße, die sehr gut mit der Kokosmilch und den wärmenden Gewürzen harmoniert.

Rote Linsen liefern nicht nur wertvolle pflanzliche Proteine, sondern machen die Suppe auch cremig und sättigend. Das Tolle an roten Linsen ist, dass sie nicht unbedingt eingeweicht werden müssen und in etwa 20 Minuten gar sind. Generell ist das Einweichen aber auch bei roten Linsen empfehlenswert, da die Hülsenfrüchte dadurch bekömmlicher werden und sich die Kochzeit deutlich reduziert. Damit Hülsenfrüchte gut verträglich sind, kombiniere ich sie gerne mit verdauungsfördernden Gewürzen wie Ingwer, Kurkuma und Kumin.

Auch diese Suppe wird deshalb mit Ingwer und Kurkuma gewürzt. Hinzu kommen noch Paprikapulver, etwas Agavendicksaft und Knoblauch. Diese Gewürze haben zudem wärmende Eigenschaften, die vor allem im Winter sehr wohltuend sind.

Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch

Kokosmilch macht diese Suppe schön cremig und verleiht ihr einen ganz besonderen Geschmack. Alternativ schmeckt die Suppe aber auch sehr lecker mit etwas pflanzlicher Sahne oder mehr Gemüsebrühe und ein oder zwei Esslöffel Nussmus. Cashewmus und Mandelmus sind beispielsweise ideale Alternativen für (pflanzliche) Sahne und sorgen für eine tolle cremige Konsistenz.

Die Suppe eignet sich sehr gut als wärmende Vorspeise. Mit etwas Brot, Vollkornreis oder Quinoa wird daraus aber auch eine leckere Hauptmahlzeit. Nach Belieben könnt ihr die Suppe außerdem noch mit Toppings verfeinern. Ich serviere sie beispielsweise gerne mit gerösteten Kichererbsen, frischen Kräutern wie Petersilie oder Koriander, Sesam und etwas frischem Orangen– oder Zitronensaft. Auch etwas kalte Kokosmilch oder Kokosjoghurt passt toll dazu.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe, Marlene

PS: Auf meinem Blog findet ihr bereits viele weitere Ideen für cremige Suppen und warme Salate:

Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch
Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch

Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 150 g Kürbis (z. B. Hokkaido, Butternuss)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g rote Linsen
  • 150 ml Kokosmilch
  • 220 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1-2 EL Bratöl (alternativ Kokosöl)
  • 1/2 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver

Anleitungen

  • Zwiebel, Karotte und Kürbis schälen, in kleine Stücke schneiden und in etwas Bratöl anbraten.
  • Nach etwa fünf Minuten Kurkuma, Paprikapulver und Ingwer und zwei bis drei Minuten mitbraten.
  • Anschließend Kokosmilch, Gemüsebrühe, eine gehackte Knoblauchzehe, Agavendicksaft und die roten Linsen hinzugeben. Die Suppe zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen bis die Linsen und das Gemüse weich sind.
  • Die Suppe fein pürieren und nach Belieben mit Petersilie und Sesam verfeinern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner