Gebäck Herzhaftes Vorspeisen & Gebäck

Mediterrane Bagels

Springe zu Rezept

Habt ihr schon einmal Bagels selbst gebacken? Wenn nicht, dann holt das am besten direkt mit diesen mediterranen Bagels mit getrockneten Tomaten, frischem Thymian, Rosmarin und Oliven nach. Ich bin seit dem ersten Bissen in diesen besonderen Sommergenuss verliebt. Außen knusprig, innen fluffig weich und vollgepackt mit feinen Sommeraromen, die nach Sonne und Urlaub schmecken.

Die Bagels sind rein pflanzlich und sehr einfach zuzubereiten. Die Basis bildet ein feiner Dinkel-Hefeteig, der mit Tomatenmark, frischen Kräutern, Gewürzen, Oliven und getrockneten Tomaten verfeinert wird.

Eine kurze Geschichte über die Olive

Als Kind war ich mit meinen Eltern auf Urlaub in Griechenland. Ich kann mich noch erinnern, wie fasziniert ich war, als ich meinen ersten Olivenbaum in freier Natur gesehen habe. Oliven kannte ich eher als etwas Exotisches, das von weither kommt und ich hatte sie noch nie direkt am Baum gesehen. Während ich Oliven als Kind nicht besonders gerne mochte, schätze ich mittlerweile ihren intensiven und besonderen Geschmack sehr.

Obwohl ich selbst bisher meist recht kleine Olivenbäume zu sehen bekommen habe, können die knorrigen Bäume tatsächlich bis zu zwanzig Meter hoch werden. Nicht nur die Oliven selbst werden sehr geschätzt, sondern auch auch das robuste Holz des Baumes, das unter anderem sogar für Möbel verwendet wird.

Die Olive als Nutzpflanze existiert bereits seit über 9000 Jahren, wie archäologische Funde nahelegen. Besonders im Mittelmeerraum wird und wurde die Olive als hochwertige Fettquelle sehr geschätzt und stellt bis heute einen wichtigen Bestandteil der regionalen Ernährung dar.

Ob Oliven grün oder schwarz sind, hängt übrigens nicht von der Sorte, sondern vom Reifegrad ab. Die grünen Oliven werden unreif geerntet und enhalten deshalb auch etwas weniger Nährstoffe aber auch Kalorien als die schwarzen. Olive ist außerdem nicht gleich Olive. Tatsächlich gibt es alleine in Europa mehr als 1000 verschiedene Olivensorten, die sich sowohl in Geschmack als auch ihrer Form unterscheiden.

Bekannt sind den meisten wahrscheinlich vor allem die eingelegten Oliven, die dann auch meist eine größere Menge Salz enthalten. Das Einlegen der Oliven in beispielsweise Lake sorgt aber nicht nur für eine extra Portion Geschmack, sondern macht sie auch erst genießbar, da sie im rohen Zustand zu viele Bitterstoffe enthalten.

Meine persönlichen Genuss-Tipps

Die Bagels sind eine wunderbare Alternative zu normalem Brot oder Brötchen und machen jede Brotzeit besonders. Sie eignen sich aber auch toll als Beilage zu einer cremigen Suppe, zum Grillen oder einem bunten Salat. Zurzeit mag ich die Bagels außerdem am liebsten, kurz gegrillt mit (pflanzlichem) Käse, dünn aufgeschnittenen Tomaten, frischen Basilikumblättern und etwas Thymian. Nach wenigen Minuten im Kontaktgriller schmilzt der Käse und auch die Tomaten entfalten ein herrliches Aroma.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

PS: Gefällt dir meine Arbeit und du hast Lust mich zu unterstützen und dir gleichzeitig selbst etwas Gutes dabei zu tun? Dann freue ich mich sehr, wenn du meine aktuellen Rabattcodes nutzt.

Mediterrane Bagels

Mediterrane Bagels

Rezept drucken
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 6 Bagels

Zutaten

  • 200 g Dinkelmehl, hell
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 3 g Trockenhefe
  • 15 g Tomatemark
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 3-4 g Salz
  • 2 EL Oliven, entsteint
  • 4 Tomaten, getrocknet
  • 1 Zweig Rosmarin
  • einige Basilikum-Blätter
  • etwas Thymian, frisch
  • 1 EL Sesam
  • etwas Pflanzendrink

Anleitungen

  • Die Kräuter, Oliven und getrockneten Tomaten fein hacken und dann mit Dinkelmehl, Sonnenblumenkerne, Salz, Gewürzen und Trockenhefe vermischen.
  • Dann 130 ml lauwarmes Wasser sowie das Tomatenmark hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in etwa acht gleich große Stücke teilen und diese jeweils zu Strängen formen. Die Stränge anschließend zu Bagels formen und die Enden etwas andrücken, sodass sie gut zusammenhalten.
  • Die Bagels mit etwas Pflanzendrink bestreichen und dann den Sesam gleichmäßig darauf streuen.
  • Die Bagels zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen und dann bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen, bis sie eine schöne Kruste haben.